Make your own free website on Tripod.com


Wie alles begann

2000-12-10, So : Zwei Science Fiction-Autoren aus Bremen besuchten am Wochenende 8.-10. Dezember 2000 den Workshop "Die Sciencefiction-Kurzgeschichte" der Bundesakademie für kulturelle Bildung. Dort entstand die Idee, sich regelmäßig mit Gleichgesinnten aus Bremen und Umgebung zu treffen.

2001-01-17, Mi : Erster website der grauzone ist online unter http://grauzone.tripod.com

2001-01-29, Mo : Erstes offizielles Treffen der grauzone im "Rotkäppchen" im Bremer Viertel. Austausch von Ideen, Geschichten, Artikeln, Zeitschriften. Anwesend: 3 Erwachsene, 1 Kind, 1 Stoff-Biber ;-)

2001-02-26, Mo : Zweites Treffen der grauzone. Wieder im "Rotkäppchen". Ein neues Gesicht. Vorgelesen und kommentiert wird eine unveröffentlichte Geschichte. Gespräche über die SF-Motive Mutanten, Telepathie, Sex.

2001 März, April, Mai : Eine Kleinanzeige erscheint in drei Ausgaben des Mix, dem kostenlosen Bremer Veranstaltungsmagazin

2001-03-26, Mo : Drittes Treffen der grauzone im "Rotkäppchen". Ging diesmal recht lange, fast bis 23:00 Uhr. Ein Kurzkrimi wurde vorgestellt. Gesprächsthemen waren unter anderem alternative Geldformen (links dazu), Geheimgesellschaften, Jodorowski, biblische Geschichten ...

2001-04-30, Mo (Walpurgisnacht) : Ein hundertminütiges Gendankenkonzert im "Rotkäppchen" zu den Themen: "Dune" im TV, Anti-Mythen, Entstehung neuer Worte für Gefühle, "Die Zukunft fand nicht statt", MPD, Dinosauriersterben, Kreationismus, anthropisches Prinzip, Erleuchtung und Sonnenbrand.

2001-05-28, Mo : Im "Rotkäppchen" wird gesprochen über Intelligenz, Ego, Dialog, Zucker, Nikotin, Urlaub, Stress, Aufmerksamkeit, Schuldfähigkeit, Chaos, Spielen.
Dieser Abend wird als das Ende des Beginns der grauzone definiert.


© Copyright 2001 Mario Hilgemeier, email: Kontakt

Homepage